Leistungen

Der WINCON-Test

anerkannte Qualitätsprüfung

Ein Teil der Qualitätssicherung bei der Überprüfung der Bauwerkseigenschaft Luftdichtheit ist die WINCON-Prüfung. Dieses Unterdruckverfahren dient zum Ausschließen versteckter Mängel noch vor der Komplettierung des Innenausbaus. Bei dem erzeugten Unterdruck von 50 Pa strömt Außenluft durch Undichtigkeiten ins Gebäudeinnere. Entdeckte Leckagen können problemlos noch während der Überprüfung abgedichtet werden. Anschließend wird die luftdichte Ausführung durch das WINCON-Protokoll bestätigt. Dieser Nachweis wird von allen Bau-Beteiligten unterschrieben. Bei einem späteren Streitfall ist eindeutig nachweisbar, dass bei der Bauabnahme Luftdichtheit bestätigt wurde.

Diese Qualitätskontrolle der handwerklichen Leistungen wird bereits in DIN 4108-7: 2001-08, 6 Planungsempfehlungen aufgeführt: Um eine ausreichende Luftdichtheit zu erzielen sind Maßnahmen und begleitende Überprüfungen der Einzelgewerke in der Ausführungsphase zweckmäßig (Eigen- oder Fremdüberwachung).

Bei der technischen Bauabnahme (Leckagefreiheit und Bestätigung der fachgerechten Ausführung der luftdichten Schicht) dokumentiert das WINCON-Prüfprotokoll die Luftdichtheit. Dieses Qualitätszertifikat belegt eine saubere und fachgerechte Bauausführung. Zusammen mit dem Energiebedarfsausweis ist dieses Dokument potenziellen Käufern gegenüber ein zusätzliches Verkaufsargument.

Jan Lüth
 © 2010 3D Bauservice Lüth
Eine luftdichte Gebäudehülle optimiert Ihre Energiebilanz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz